23.12.2019 19:11

Schicksale von Menschen, die suchen - eine Reportage in Russisch

Liebe Interessierte am Thema Besatzungskinder/Befreiungskinder. Im Folgenden ein Beitrag unserer Botschafterin der Russenkinder – Eleonore Dupuis. Der betreffende anschließende Artikel ist in russischer Sprache.
 

Eleonore berichtet:

Ende November 2019 kam über Vermittlung von Univ.-Prof. Mag. Dr. phil. Barbara Stelzl-Marx (Ludwig Boltzmann Institut für Kriegsfolgen-Forschung) Georgij Zotov, Kolumnist von „Argumenty y Fakty“, einer weitverbreiteten Wochenzeitschrift in Russland, nach Wien um sogenannte „Russenkinder“ zu interviewen.

Barbara schlug mich vor und ich lud noch vier weitere Befreiungskinder ein. Wir vereinbarten das Interview für Samstag, 23. November. Da aber Maria an diesem Tag nicht kommen konnte, war Georgij bereit, auch am 22.11. ein Interview aufzunehmen. Er kennt sich in Wien aus und kam mit der U-Bahn. Wir holten ihn ab.

Das Interview fand bei mir statt, das war am einfachsten. Schon an diesem ersten Tag merkten wir, wie ruhig und professionell er war. Georgij ist sehr sympathisch, interessiert sich für unsere Schicksale und kennt sich mit dem Thema aus. Das Interview war ganz locker, auf Russisch, Englisch und Deutsch.

Für den nächsten Tag baten wir ihn, auch seine Frau Olga mitzunehmen, denn was soll sie so lange in Wien allein machen? Auch sie ist eine sehr liebe Person. Es kamen noch Vera, Gerhard und Hanni mit ihrem Mann. Somit waren wir sieben und es war ein wenig chaotisch, aber lustig.

Alle erzählten ihre Geschichte. Vera sprach Russisch so gut sie konnte, Hanni versuchte es auch ein wenig, und Gerhard erzählte seine Geschichte auf Deutsch. Ich übersetzte auf Russisch oder Englisch. Ein Wunder, dass Georgij alles verstand. Er nahm alles mit dem Mobiltelefon auf, machte Fotos, wir tranken zum Abschluss ein Gläschen Wodka und verabschiedeten uns wie gute Freunde.

Am 13. Dezember erschien der Artikel im Internet https://aif.ru/society/people/agenty_stalina_kak_slozhilas_sudba_detey_avstriek_ot_sovetskih_soldat                            

Georgij hat mir nachher mitgeteilt, dass ihm in Paris (er reist die ganze Zeit in der Welt herum) in der Metro das Telefon gestohlen wurde. Mit allen unseren Interviews. Nur die Fotos hatte er auf einer cloud gespeichert. So musste er den Artikel aus seinem Gedächtnis schreiben. Und ein wenig aus meinem Buch. Zum Glück hat er ein fabelhaftes Erinnerungsvermögen. Kleine Abweichungen von unserer Erzählung kommen zwar vor, aber das ist sowieso das Recht der Journalisten.

Wir sind stets froh und dankbar, wenn unsere Schicksale in Russland veröffentlicht werden. Immer in der Hoffnung, dass doch ein Wunder geschieht und sich jemand meldet.

Eleonore Dupuis

—————

Zurück


Kontakt

www.abgaengig-vermisst.at


Neuigkeiten

25.03.2020 10:11

Eine versunkene Welt - Historiker Johann Hagenhofer - Podcast

Historiker Johann Hagenhofer spricht über sein neues Projekt über die jüdische Geschichte der...

Weiterlesen

—————

Alle Artikel

—————


Schlagwörter

Die Schlagwörterliste ist leer.



Angehörigensuche

03.01.2020 17:27

Großvater Johann oder Joan gesucht – offensichtlich serbischer Herkunft

Großvater Johann (Joan) war serbischer Kriegsgefangener und wurde jedenfalls 1943 und Beginn 1944 zur Landarbeit in der „PUHRMÜHLE“ in Kefermarkt, wenige Kilometer von Freistadt (Oberösterreich) herangezogen. Das Kind von Johann (Joan) kam am 1.Februar 1944 zur Welt. Der Kindesvater wusste von dem...

Weiterlesen

—————

22.09.2019 14:41

Achtung - Raum Wr. Neustadt - Um 1946 - Schauplatz Schloss Katzelsdorf – Greta, eine Kindesmutter, sowie deren Angehörige werden gesucht.

Über Ersuchen des Ludwig Boltzmann Instituts für Kriegsfolgenforschung unterstützen wir folgende Angehörigensuche mit dem Ziel einer glücklichen Familienzusammenführung: 1946 gebar Greta – dem Vernehmen nach eine Bewohnerin des Schlosses Katzelsdorf bei Wr. Neustadt einen Sohn. Der Kindesvater war...

Weiterlesen

—————

18.08.2019 17:01

Vater – möglicherweise aus Marokko – eines Besatzungskindes gesucht.

Das Besatzungskind, ein Mädchen,  wurde am 10. Dezember 1946 in Breitenwang/Tirol geboren. Leider fehlen weitere Informationen zum Vater. Er wurde Abdullah genannt und er dürfte über seine Vaterschaft gewusst haben. Wie in vielen Fällen üblich, hatte die Mutter zu Lebzeiten nie mit ihrer...

Weiterlesen

—————

31.07.2019 20:36

Angehörige von Augustin Schuha, 30 September 1911 in Hollabrunn geboren - gefallen am 22. Juli 1943 bei Prudok - gesucht

Menschen brauchen Wurzeln und sie suchen ihre Angehörigen. Ein Mitglied unserer Community hat nun mit 83 Jahren endlich seinen Vater gefunden. Er hat uns gebeten, die nun folgenden Daten zu veröffentlichen, in der Hoffnung, es melden sich weitere Angehörige: Name des Vaters: Augustin SCHUHA, geb....

Weiterlesen

—————

20.01.2019 14:34

Abdugalimov Kairat Mansurowitsch (Абдугалимов Кайрат Мансурович) - Auf der Suche nach Besatzungskindern (Befreiungskindern) in Österreich!

Liebe Leserin, lieber Leser! Wir  - „Österreich findet euch“ e.V. beobachten ein neues Phänomen:  Immer häufiger suchen Menschen aus Russland und den Staaten der ehemaligen Sowjetunion die Nachkommen eines ehemaligen sowjetischen Soldaten und einer Österreicherin.  Wir stehen nun...

Weiterlesen

—————

06.01.2019 16:59

Der russische Kindesvater heißt REPIN Stephan Danilovish geboren am 19.12.1911. Sein Enkel KIBISHEV Ilham Dajanovish, geboren 15.01.1965  sucht nun die Kinder von Danilovish (also Onkel oder Tante) oder andere Angehörige. Zum Sachverhalt: REPIN Stephan Danilovish, geboren am 19.12.1911 war...

Weiterlesen

—————

01.10.2018 08:39

Angehörigensuche: Mireille sucht nach ihrer Tante Elena MELISOVA (D/SK)

Mireille war mit Unterstützung unseres Vereins auf der Suche nach ihrem Patenonkel. Er konnte gefunden werden, ist jedoch leider bereits verstorben. Im Laufe der Suche nach ihrem Patenonkel meldete sich die Hebamme (Fr. LEV) die bei der Geburt von Mireille dabei war. Über den Kontakt mit Fr. LEV...

Weiterlesen

—————

25.05.2018 20:35

Neffe Friedrich gesucht - dessen Mutter war in Absam/Tirol Köchin

Wieder einmal versuchen wir, die Nadel im Heuhaufen zu finden! Wir wissen leider nicht viel, bloß: Herta St. sucht nach ihrem Neffen Friedrich. Er müsste nun etwa 40-45 Jahre alt sein. Seine Mutter war Köchin in Absam/Tirol und heißt Monika.  Sie hat noch eine Tochter mit Namen Michaela. Der...

Weiterlesen

—————

13.05.2018 16:30

Sohn sucht Vater - Heinz Helmut Hoffmeister oder Hofmeister - gesucht!!!

Der Gesuchte war als Erntehelfer und Waldarbeiter bei Familie Eder vulgo „Hopfnerbauer“ in Rinn bei Innsbruck/Tirol - wahrscheinlich in den Jahren 1943/1944/1945 - tätig. Auf jeden Fall aber im Dezember 1944, weil am 30.09.1945 der suchende Sohn in Innsbruck geboren wurde. Der Gesuchte stammt aus...

Weiterlesen

—————

06.05.2018 15:09

Im Krieg vermisst - Tochter sucht Vater

Seit 18. März 1944 wird Uffz. Siegfried Haas nach einem russischen Panzerangriff vermisst. Das schrieb am 18. Mai 1944 die 1. Batterie Beobachtungsabteilung 21 an die Mutter des Vermissten. Heute fragt sich die Tochter des Vermissten immer noch: Was geschah mit meinem Vater?

Weiterlesen

—————